Donnerstag, 17 November 2016 19:55

Perkeo Jubiläumssitzung 2017

Es verspricht wieder eine großartige Prunksitzung zu werden – die Jubiläumsprunksitzung der Perkeo-Gesellschaft in der Heidelberger Stadthalle.

Publiziert in Ankündigungen
Dienstag, 15 November 2016 21:00

Der lustigste Bürgermeister aus dem Umland

John Ehret wurde zum Ehrensenator der Perkeo-Gesellschaft Heidelberg ernannt.

-von Thomas Seiler-

Mauer/Heidelberg. Bürgermeister John Ehret strahlte am Vorabend des Elften Elften bei der Ernennung zum Ehrensenator der Perkeo-Gesellschaft Heidelberg über das gesamte Gesicht. Denn der Humor, den der Vorsitzende und Ehrensitzungspräsident Thomas Barth vermittelt, begeisterte ihn schon beim Heidelberger Herbst anno 2014, wie er sagt. Die damalige gute Laune während des Bürgermeisterrundgangs stieß bei Barth, der damals wie die vielen Jahre zuvor als "Perkeo", nämlich als Symbolfigur der städtischen Fastnacht, auftrat, auf sofortige Gegenliebe. "Das war der lustigste Bürgermeister aus dem gesamten Umland", erinnerte sich Barth bei der Ernennung im Heidelberger Prinz Carl an die für ihn wegweisende Begegnung.

Deshalb lag es für das gesamte Präsidium der Perkeo-Gesellschaft auf der Hand, "diese Persönlichkeit, die das Herz an der richtigen Stelle hat, für uns als Ehrensenator zu gewinnen", so Barth gegenüber der RNZ. Logischerweise ging es 45-jährigen gebürtigen Karlsruhers, der damit den Kreis auf 145 Ehrensenatoren erhöht, recht launig zu. Denn zuvor musst er einen Fragebogen beantworten, in dem es beispielsweise auch um die Hutgröße ging. "Das ist sehr wichtig", weiß Barth, denn nach dieser Angabe wurde die neu entwickelte Narrenkappe für jeden Ehrensenator passgenau hergestellt. "Schließlich feiern wir 2017 zehn mal elf Jahre Perkeo-Fastnacht" betonte Barth.

Man erfuhr zusätzlich vom ehemaligen Beamten des Bundeskriminalamts auch den Lieblingswitz, das erste Fastnachtserlebnis, das "auf die Straßenfastnacht in Mainz und Köln" zurückgeht, oder mit den Dampfnudeln das Lieblingsessen. DAs größte Hobby des Mauermer Orstoberhauptes, "Bürger glücklich und zufrieden zu machen", löste natürlich bei den närrischen Gästen riesigen Beifall aus. Und dass er die Mitgliedschaft "in sämtlichen Vereinen der Gemeinde" besitzt und obendrein bei einigen auch im Vorstand Verantwortung trägt, legte er genauso offen wie sein Engagement für die Freien Wähler im Kreistag. "Zum regulären Fastnachtsbeginn am 11. November hätte ich keine Zeit gehabt zu kommen, denn da geht das örtliche Geschenk vor", betonte Ehret seine Heimatverbundenheit.

Da kam natürlich der Perkeo-Gesellschaft jeder Umstand entgegen, dass just zu diesem Zeitpunkt im Prinz Carl eine Hochzeit stattfand und an die Eröffnung der Kampagne einen Tag früher ansetzte. "Da haben wir im Prinzip zweimaliges Glück", betonte Barth. Denn "Jetzt sind es sogar 111 Tage bis Aschermittwoch."

Publiziert in Zeitungsartikel
Montag, 08 Februar 2016 09:00

Messerscharfe Dialoge mit viel Witz

Barth und Pichler spielen sich grandios die Bälle zu 

Es ist eine klamaukige Komödie, die der populäre Dramatiker Neil Simon 1972 für den Broadway schrieb – und doch besitzt „Sonny Boys“ auch viel Tiefgang. Die Zuschauerwaren also ziemlich gespannt,wie das Perkeo-Volkstheater den Stoff auf die Bühne bringen würde. Denn zum ersten Mal wurde da ein Stück gespielt, das nicht „Perkeo“ Thomas Barth selbst geschrieben hatte.

Publiziert in Zeitungsartikel
SCROLL TO TOP