1906

Ein Beispieljahr für die Heidelberger Fastnacht die eine beeindruckende Blüte erlebt. Große Maskenbälle und Kappenabende sowie ein großer Fastnachtszug zum Abschluss am Fastnachtsdienstag prägten die esten Jahre des neuen Jahrhunderts. Die Carnevalsgesellschaft "Fröhliche Pfälzer" und die Carnevalsgesellschaft Neuenheim organisieren gemeinsam einen großartigen Fastnachtszug durch die Heidelberger Hauptstraße. 

1906 bestand bereits die Stadthalle und wurde von  vielen Heidelberger Vereinen rege in Anspruch genommen. Großartige Maskenbälle sind überliefert die nicht nur in der Stadthalle sonder auch in den großen Sälen der "Harmonie" und "Prinz Max" abgehalten wurden. Auch in den vielen kleineren Lokalen gab es Fastnachts-Veranstaltungen. Wie sehr die Heidelberger ihre Fastnacht liebten zeigt eine Anzeige im Tageblatt. Mitte Januar wollte der Militärverein seine Hauptversammlung abhalten, konnte aber wegen der vielen närrischen Veranstaltungen in der Stadt kein geeignetes Lokal bekommen und verschob die wichtige Versammlung auf einem Tag nach Aschermittwoch.

Die größeren Vereine organiesierten gleich mehrere Veranstaltungen. Von Kappenabenden mit oder ohne Damen, Büttenabende und Maskenball, die meist unter einem besonderem Motto standen. Selbstverständlich hatten auch die drei Bürger­gesellschaften ihre Maskenbälle oder sonstigen karnevalistischen Feste: Die Museumsgesellschaft im eigenen Haus am Universitätsplatz - später Neues Kollegienhaus -, die Harmoniegesellschaft im Haus an der Theaterstraße und nicht zuletzt das einst sehr lebhaft wirkende Bürger-Casino mit dem ihm gehörenden "Prinz Max" an der Marstallstraße. Der "Zwinger" an der Zwingerstraße war zu jener Zeit das Tanzlokal der "unteren Zehntausend" und die Festhalle in der Altstadt. 

Mancher Verein tagte auch im Hotel "Adler", das heute nicht mehr besteht. Kleine und feine Feste hatte der "Prinz Carl", besonders im Zusammenhang mit den Studenten-Korps. Drei weitere größere Lokale, die heute verschwunden sind, hatten ihren eigenen Veranstaltungen. Das Hotel Metropol in der Anlage, das Cafe Imperial und das altberühmte Cafe Haeberlein. Es wurden vor allem Walzer, Rheinländer, Polonaise, Polkas und Mazurkas ge­tanzt. Bei feinen Maskenbällen auch noch die Francaise, die in verschiedenen Formen getanzt wurde.

Die Erste Heidelberger Carnevalgesellschaft, die "Fröhlichen Pfälzer" machten ihre berühmten Veransaltungen im Schroedls-Bierkeller und in der Brauerei Ziegler. Cheforganisatoren waren Präsident Aloys Veth und G. J. Dietrich. Die Carnevalsgesellschaft "Neuenheimer" im Kaiserhof, im Kyffhäuser oder in der alten Krone. Prunksitzungen unter ihrem Präsidenten Jakob Weber und S. Schmieg waren sehr beliebt.

Besonderer Höhepunk des Jahres war das Fastnachtsfest auf der Neckarwörthinsel. Mit drei Bierhallen, zwei Weinhallen und einer Sektbude wurde die Insel belegt. Dazu kamen noch ein Orientalisches Cafe, Fischbraterei, Rostbraterei, Schieß-Salons, Kinematographen, Rutschbahnen, Hunderennen von vier verschiedenen Klassen, für die Kinder nachmittags allerhand Jux­spiele, Karussells und Kletterbäume. Den Abschluss bildete Montag abends die Italienische Nacht mit großem Feuerwerk.Nicht unerwähnt darf in diesem Zusammenhang bleiben, daß die "Fröhlichen Pfälzer" nicht nur in der Karnevalszeit, sondern auch im Sommer mit ihren großen Insel-Festen sehr aktiv waren.

Sehen Sie sich die eingebettete Bildergalerie online an unter:
https://perkeo-online.de/index.php/blog/history/item/28-1906#sigProId9bcacf72b1

Der Fasnachts­umzug der von den beiden Karnevalsgesellschaften "Fröhliche Pfälzer" und der "Carnevalsgesellschaft Neuenheim" gestaltet wurde, war nach Zeitungsberichten, sehr groß, interessant und ansehnlich mit seinen vielen Wagen und Gruppen.In der Hauptstraße war nach den Berichten ein fast unheimliches Gewoge und Gedränge. Auf der historischen Aufnahme in der Hauptstrasse sieht man schon, das die Figur Perkeo einen gewissen Höhepunkt des Umzuges darstellt. Der "Zillertalwagen" ist einer der wenigen Bilder die vom Umzug 1906 erhalten geblieben sind.  

Perkeo Thomas Barth

Präsident der Perkeo-Gesellschaft Heidelberg 1907 e.V.

Style Selector

Layout Style

Predefined Colors

Background Image